Oni Rhytemper - Die Temperatur auf den Punkt gebracht! Oni Rhytemper - Die Temperatur auf den Punkt gebracht!

Die Temperatur auf den Punkt gebracht.

english

ONI Rhytemper®

RHY-HighT160

Sondertemperiergeräte

Unsere indirekt gekühlten Hochleistungstemperiergeräte zeichnen sich durch eine besonders große Fördermenge der Umwälzpumpe aus. Die vergrößerte interne Verrohrung aus Edelstahl und Geräteanschlüsse von 2“ zum Verbraucher sichern eine sehr effektive Versorgung der Werkzeuge und dadurch eine konstant hohe Produktqualität.

Hochleistungs- und Sondertemperiergeräte mit dem Umlaufmedium Wasser,

Temperaturbereich 20 – 160 °C. 

  • Fördervolumen bis 35 m³/h
  • Pumpendruck bis 8,8 bar
  • Anschlussweiten bis 2“
  • Interne Edelstahlverrohrung
  • Leckstoppfunktion

Lieferumfang:

  • Anschlussfertige Einheit mit Mikroprozessorsteuerung
  • Integrierte Niveau- und Temperaturüberwachung
  • Schnittstelle zur RHYTEMPER®-Zentraleinheit

max. Wasservorlauftemperatur

 

160°C

Heizleistung

18 /  36 / 54 /  72 kW

Kühlleistung

( bei ΔT=70K)

290kW (bei 60l/min)

max. Förderdruck

8,8 bar

max. Fördermenge

35 m³/h

Betriebsspannung

400 V AC /3 ~PE/ 50 Hz

Sonderspannungen optional

Anschlüsse Verbraucherkreise

2 Zoll

Anschlüsse Kühlwasserkreise

1 Zoll

Abmessungen:

Länge

(mit Anschlussfittings)

 

Breite

 

Höhe

(mit Transportösen)

 

1590 mm

 

 

500 mm

 

1320 mm

(1470 mm)

Leergewicht

400 - 450 kg

    Besondere Anwendungen erfordern besondere Lösungen!

    Herkömmliche Temperiergeräte verbrauchen durch den ständig wechselnden Heiz- und Kühlbetrieb, der aus der Regelabweichung der Geräte resultiert, unnötig viel Energie und treiben damit die Kosten in die Höhe.

    Anders als herkömmliche Temperiersysteme kann z. B. ein RHYTEMPER®-System der Serie FlexControl ohne jede Heizleistung im Prozess auskommen. Das spart 100 % der üblicherweise anfallenden Heizenergiekosten. Darüber hinaus entfällt der Kühlenergieanteil, der zum Ausgleich von Regelungenauigkeiten bei Temperiergeräten erforderlich ist.
    Ein weiteres Plus ist die Unterbrechung des Temperiermediums beim Öffnen der Form. Das reduziert nicht nur den Energieverbrauch, sondern verbessert auch die Prozessbedingungen für jeden neuen Einspritzvorgang und damit für jede Neubelegung der Form.
    Der Verzicht des RHYTEMPER®-Systems auf eine Umwälzpumpe führt gleich zu mehreren Einspareffekten. Neben der Einsparung von teurem Strom wird Rückkühlenergie für die Pumpenabwärme vermieden.

    In der Summe reduzieren RHYTEMPER®-Systeme somit den Heizenergiebedarf auf Null, den Kühlenergieaufwand auf das absolut notwendige Maß und damit die Kosten für die Werkzeugtemperierung auf ein absolutes Minimum.
    In kürzester Zeit auf Serienproduktionsbedingungen zu kommen, ist für den Kunststoffverarbeiter extrem wichtig. Je nach Werkzeug- und Schussgewicht ist eine Anfahrphase ohne Vortemperierung nicht möglich.
    Mit dem RHYTEMPER®-Temperiergerät wird der Anfahrzeitraum bis zum Erreichen der qualitätsgerechten Betriebstemperaturen stark verkürzt! Damit entfallen unnötige Wartezeiten durch manuelles Warmfahren von Werkzeugen. Darüber hinaus können einzelne Werkzeugzonen, die permanent Heizwärme benötigen, über die Vorwärmeinheit bedarfsgerecht versorgt werden. Die Organisation der bedarfsgerechten Vorheizung im Anfahrbetrieb sowie die Versorgung von einzelnen Werkzeugzonen mit Heizwärme erfolgt über die zentrale RHYTEMPER®-Regeleinheit.

    RHYTEMPER®-Temperiergeräte leisten damit einen wesentlichen Beitrag zur bestmöglichen Prozesszeitennutzung und damit zur Stückkostenoptimierung.

    Haben Sie Fragen? Dann rufen
    Sie uns an:
    +49 35952 41100
    © Copyright 2019 | ONI Rhytemper